22:43

Kirschkernkissen

Der Winter will sich ja einfach nicht verziehen. Was mich wirklich unglaublich nervt. Das einzig Gute: Ich konnte endlich mal ein Kirschkernkissen nähen. Hatte ich schon so lange mal vor, und als ich letztens im Bastelladen meines Vertrauens über einen Beutel Kirschkerne gestolpert bin (nein, nicht alle selbst gegessen und ausgespuckt ;)), habe ich das doch gleich mal in Angriff genommen.

Erst ein kleiner Innenbeutel. Da ja eben nur für innen, 3 Seiten auf links zusammen nähen, wenden, Kirschkerne einfüllen und die letzte Naht dann von außen zu. Wobei ich den Stoff ja schon sehr gerne mag, fast zu schade zum Verstecken . Und leider auch etwas zu bunt, er scheint schon arg durch :-/ das habe ich dann aber erst gemerkt, als keine Zeit mehr für eine neue Lösung war (war ein Ostergeschenk).

Für die Außenhülle dann 3 Stoffe aneinandergenäht und daraus dann einen kleinen Hotelbezug (heißt das so? Also ohne Reißverschluss sondern überlappend?). Kirschkissen reinstecken, ab in die Mikrowelle und schon wird's kuschelig :)





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen