19:52

Weddingtree

Auf der Hochzeit unserer Freundin im August hatten die Freundinnen der Braut einen Weddingtree vorbereitet. Die Idee gefiel mir gut, und da ich mich ja auch irgendwie an der Hochzeit meines Bruders einbringen wollte, ich aber kein Freund von Spielchen oder ähnlichen "Belustigungen" bin, war das genau das richtige für mich. Ich finde solche Erinnerungsstücke total toll, an denen jeder Gast mitwirken kann.

Das ganze lässt sich gut vorbereiten, man malt einen Baum ohne Blätter auf Karton oder Leinwand (wenn man's nicht so mit Zeichnen hat, würde es wohl auch mit Ausdrucken funktionieren, dann noch auf den Karton durch"drücken" und ausmalen). Bei der Größe des Baums sollte man die Gästeanzahl berücksichtigen, grob gesagt braucht man einen Zweig pro 1-2 Gäste. Dann besorgt man noch ein paar Stempel, ich habe mehrere grüne gekauft, und schon kann es auf der Feier losgehen.

Jeder Gast sucht sich eine Stempelfarbe aus und drückt einen Fingerabdruck auf das Bild. Die einzelnen Abdrücke ergeben dann die Blätter des Baums. Damit man die Blätter zuordnen kann, haben wir jeden noch klein neben seinem Abdruck unterschreiben lassen.

Der Baum hätte für die Menge der Blätter etwas kleiner sein können, aber das fertige Bild ist trotzdem schön geworden und hat dem Brautpaar gefallen. Ach ja, und noch ganz wichtig: Die Reinigungstücher nicht vergessen, wenn man nicht möchte, dass auf der Feier alle mit grünen Fingern und beschmierten Klamotten rumlaufen ;) Geht damit auch echt gut wieder ab.

Vorher:

Nachher:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen