12:15

Cakepops

So.. etwas ruhig in letzter Zeit. Viele Hochzeitsbasteleien für die Hochzeit meines "kleinen" Bruders. Entweder Fließbandarbeit, also eher unspannend, oder Sachen, die ich nicht vorher ins Netz stellen mag.

Aber das hier, das darf schon veröffentlicht werden. Schon vor einiger Zeit bin ich über diese hübsche Seite gestolpert: http://www.bakerella.com/. Seit ich sie zum ersten mal gesehen habe, wollte ich die Cakepops unbedingt ausprobieren. Jetzt also endlich die Gelegenheit - die oben bereits erwähnte Hochzeit. Ich hatte mittlerweile noch andere Rezepte gefunden, und am Unkompliziertesten erschien mir die Version mit Oreo-Keksen. Dummerweise gab es die hier nur mit Schoko-Überzug, also habe ich einfach irgendwelche Schokokekse genommen. Dazu dann noch eine schicke pinke :) Himbeer-Glasur und Frischkäse, und schon kanns losgehn.

Erst mal die Kekse kleinkrümmeln - am besten in eine Plastiktüte stecken und ordentlich mit dem Fleischhammer draufhauen. Das dann mit einem guten Esslöffel Frischkäse vermischen - und schon hat man fertig gebacken :) Aus der Masse formt man dann Kugeln, die auf Lolli-Stiele gesteckt werden. Ich habe leider nicht die klassischen aus Papier gefunden, aber Holz tut's auch. Hat auch den Vorteil, dass man die runtergelaufene Glasur anschließend besser wieder abschaben kann. Dann noch in die verflüssigte Glasur, einmal würde wohl langen, aber zweimal macht das ganze etwas stabiler.

Und dann: Freuen :)




Vielleicht als Tipp noch, falls es jemand nachmachen möchte: Zum Trocknen habe ich einfach in einen Schuhkarton Löcher gestochen, so kann man die Cakepops gut aufstellen.

1 Kommentar:

bastelmonster hat gesagt…

boah wie lecker, haben will ;)

Kommentar veröffentlichen